Ernährung – Fleisch oder Körner

Welche Art der Ernährung hält den Menschen gesund?

Der amerikanische Zahnarzt  Dr. Weston A. Price wollte schon im vorigen Jahrhundert, frustriert von den vielen Zahnschäden seiner Patienten, dem Geheimnis gesunder Ernährung auf die Spur kommen. Sein Denkansatz war : Wenn ich Menschen finde, die vollkommen gesund sind und mir ihre Ernährung ansehe, dann weiss ich, welche Nahrung gesund erhält und gesund macht. Zu diesem Zweck bereiste er fast die ganze Welt und tatsächlich fand er Volksgruppen, die keine Karies kannten, keine deformierten und engen Zahnbögen aufwiesen und die kaum unter den uns bekannten Zivilisationskrankheiten (Krebs, Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall) litten.

Welche gesunden Volksgruppen fand Dr. Price.?

Vollkommen gesunde Menschen fand er beispielsweise bei den Eskimos Alaskas, bei den Maoris in Neuseeland bei den Ureinwohnern Australiens, bei Bewohnern der Südseeinseln, bei afrikanischen Volksstämmen, bei Bauern in den Hochtälern der Schweiz, bei den Hunzas.

Wie war die Nahrung dieser Menschen beschaffen ?

Gleichgültig, ob die Nahrung überwiegend aus Fleisch oder Fisch und Milchprodukten oder überwiegend aus  Getreide,  Gemüse und Obst oder einer Mischung dieser Lebensmittel bestand, waren die Menschen immer dann gesund, wenn die Nahrung möglichst naturbelassen und vollwertig war.. Sobald die angeführten Volksstämme mit der Zivilisationskost (vor allem Zucker und ausgemahlene Mehle) in Berührung kamen, traten Karies, deformierte Zahnbögen und die angeführten Zivilisationskrankheiten auf. Eine Analyse der naturbelassenen Ernährung ergab, dass sie ein Vielfaches an Nährstoffen, Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen als unserere sogenannte Zivilisationskost enthielt.

Buchempfehlung

 

Ähnliche Beiträge:

2 Gedanken zu „Ernährung – Fleisch oder Körner

  1. Pingback: Weizen - Ursache vieler Krankheiten! | howos blog

  2. Pingback: Die Cholesterinlüge - die wahre Ursache von erhöhten Cholesterinwerten | howos blog

Kommentar verfassen