Vegane Ernährung

Eine Ernährung, die auf tierisches Eiweiss vollkommen verzichtet, muss, um uns gesund zu erhalten, sehr sorgfältig zusammengestellt sein. Denn zum Aufbau und zur Erhaltung des Körpers und seiner Zellen  braucht jeder Mensch, die im Eiweiss enthaltenen 8 essentiellen Aminosäuren. Viele Aminosäuren kann der Körper selbst herstellen, diese acht Essentiellen jedoch nicht. Daher müssen sie dem Körper über die Nahrung zugeführt werden. In jedem tierischen Eiweiss sind alle acht essentiellen Aminosäuren enthalten.

In den meisten Pflanzen ist nur ein Teil dieser Aminosäuren enthalten und man muss daher seine Nahrung sehr gewissenhaft auswählen, um alle lebensnotwendigen  Aminosäuren zu erhalten. Dies erfordert grosses Wissen. Die Sojabohne  ist eine der wenigen  pflanzlichen Produkte, die, so wie tierische Produkte, alle 8 essentiellen Aminosäuren enthält. Sie sollte daher, einen wichtigen Anteil in der veganen Ernährung darstellen.Da auch die Menschen sehr verschieden sind, bin ich der Ansicht, dass eine vegane Ernährung nicht für jedermann geeignet ist. Dies habe ich auch am eigenen Leib erfahren.1993 stellte ich meine Ernährung wegen leichter arthritischer Beschwerden in einem Daumengelenk  um und verzichtete auf jedes tierische Eiweiss. Angeregt wurde ich dazu durch mehrere Bücher von M.O. Bruker und Bircher- Benner.

Ich ernährte mich überwiegend von Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Ölen und Butter.

Nach ca. drei Wochen bekam ich leichte Magenschmerzen, beachtete sie aber nicht, da ich ja ganz überzeugt war, mich gesund zu ernähren In den folgenden Wochen hatte ich immer wieder leichte Magenschmerzen und fühlte mich auch ziemlich schwach. Eines Morgens war mein Stuhlgang voller Blut, ich musste sofort in das Krankenhaus und ein blutendes Zwölffingerdarmgeschwür musste verödet werden.

Seither bin ich wieder zu meiner gewohnten Ernährung mit einem hohen Anteil an tieischem Eiweiss  zurückgekehrt und hatte keine derartigen Magenprobleme mehr.Wenn ich mir die ayurvedische Typenlehre ansehe ( ich bin eine Mischung aus Pitta- Kapha ) dann hat mir die vegane Ernährung, die eher dem Vata Typus zuzuordnen ist, nicht gut getan. Ausserdem glaube ich, dass eine rein vegane Ernährung in unserer Kultur  durch Jahrhunderte nicht gelebt wurde und auch unsere Verdauungstrakte doch durch unsere bäuerlichen Vorfahren besser mit einer vollwertigen Mischkost umgehen können.

Überdies  möchte ich auch Freude beim Essen haben und eine vegane Ernährung ist mir zu streng und einseitig.

 

Ähnliche Beiträge:

Kommentar verfassen