Miracle Mineral Supplement (MMS) – ein Allheilmittel von Jim Humble

mmsJim Humble, ein amerikanischer Ingenieur,  hat mehr oder weniger durch Zufall entdeckt, dass eine in der Wasseraufbereitung verwendete Chemikalie eine Vielzahl von Krankheiten dauerhaft heilen kann. Insbesondere hat er selbst zigtausende von Menschen innerhalb weniger Stunden  von Malaria geheilt. Wenn man weiss, dass jährlich fast eine Million Menschen an Malaria stirbt, ist es doch sehr erstaunlich, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO), nach anfänglichem Interesse, einer Weiterverfolgung dieses revolutionären Weges nicht näher getreten ist. Vielleicht hängt dies damit zusammen, dass dieses Mittel von jedermann selbst hergestellt werden kann und für das Pharmakartell damit ein Milliardengeschäft aus dem Verkauf von weniger wirksamen Medikamenten wegbrechen würde.

Was ist MMS, wie ist es zusammengesetzt?

Ausgangspunkt für MMS ist eine 28% ige Natriumchloritlösung (NaClO2). Natriumchlorit wird in vielen Bereichen zur Desinfektion und zur Wasseraufbereitung  verwendet. Durch  die Beigabe einer Säure (z.B. Zitronensaft oder Zitronensäure) wird Chlordioxyd (CLO2)  freigesetzt,  welches dann seine segensreiche Wirkung im Körper entfalten kann. Chlor hat bei vielen Menschen einen negativen Beigeschmack, da die Einatmung von Chlorgas die Lunge schädigen kann. In Verbindung mit anderen Elementen ist jedoch Chlor auch vollkommen harmlos und sogar lebensnotwendig. Denken wir nur an das Salz, das die chemische Formel NaCl hat.

Wie wirkt MMS im menschlichen Körper?

Sobald Chlordioxyd mit Krankheitserregern (Bakterien, Viren, Parasiten) in Berührung kommt, werden diesen Erregern Elektronen durch Oxydationsvorgänge entzogen und dadurch  zum Absterben gebracht. Da diese Oxydationsvorgänge sich im ganzen Körper explosionsartig vollziehen, kann es durch das gleichzeitige  Absterben von so vielen Krankheitserregern zu einer kurz anhaltenden Übelkeit kommen. Dies ist jedoch ein gutes Zeichen und bestätigt die Wirksamkeit von MMS. MMS hat auch die Fähigkeit giftige Metalle (z.B. Quecksilber) zu oxydieren und aus dem Körper auszuleiten.

Durch Krankheitserreger werden im Körper entzündliche Prozesse verursacht und in der Umgebung des entzündlichen Prozesses entsteht ein saures Milieu, dem leichter Elektronen entzogen werden können als dem gesunden basischen Milieu des übrigen Körpers. So ist gewährleistet, dass nur krankmachende Erreger von MMS abgetötet werden.

Bei welchen Krankheiten wird MMS angewandt?

Da MMS die krankmachenden Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten im Körper abtötet und zur Ausscheidung bringt, reagieren alle gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die durch diese Erreger verursacht oder mit beeinflusst werden auf die Gabe von MMS  positiv.          Beispielsweise Aufzählung einiger Krankheitsbilder:  Grippe, Erkältungen, Aids, Herpes, Borreliose, Arthritis, Malaria, Angina.

Aber auch bei allen Arten von  Krebs sind bereits grosse Heilerfolge erzielt worden, da durch MMS die Immunabwehr des Körpers um ein vielfaches verstärkt wird und die Selbstheilungskräfte des Körpers dadurch stark angeregt werden. Wenn die Immunabwehr durch ein so wirksames Mittel wie MMS unterstützt wird, das viele Krankheitserreger im Körper abtötet, ist es klar, dass für die eigentliche Aufgabe der Immunabwehr, nämlich der  Gesunderhaltung des Körpers, wesentlich mehr Potential verbleibt.

Viele Forschungen und klinische Tests wären erforderlich um die genaue Wirkungsweise von MMS  zu untersuchen. MMS ist jedoch nicht patentierbar, man kann damit kein Geschäft machen und deshalb ist bis jetzt niemand bereit, die dafür erforderlichen riesigen Geldsummen aufzubringen.  Im Gegenteil, es wird versucht MMS als nicht zugelassenes Arzneimittel zu qualifizieren (klinisch nicht getestet) um sich die milliardenschweren Umsätze mit weniger wirksamen Medikamenten zu sichern. Dies vermutet jedenfalls Jim Humble.

Wie wird MMS angewandt?

Da MMS kein zugelassenes Arzneimittel ist, kann es nur in Eigenverantwortung eingenommen werden. Gott sei Dank gibt es mutige Ärzte, die sie bei einer entsprechenden Erkrankung dabei begleiten.  Inzwischen gibt es im Internet grosse Foren, wo sich Menschen über die Art der Einnahme und bei welchen Krankheiten MMS geholfen hat, austauschen. Man kann MMS über das Internet kaufen und bekommt eine entsprechende Gebrauchsanweisung mitgeliefert. Grundsätzlich beginnt man mit einem Tropfen, der vor der Anwendung mit einem Tropfen 50%iger Zitronensäure aktiviert wird. Diese Dosis wird langsam gesteigert. Sehr zu empfehlen ist die kinesiologische Austestung der erforderlichen Dosis. Siehe hiezu meinen Beitrag: Kinesiologische Austestung von Nahrungsergänzungsmitteln

Empfohlene Literatur und DVD

Empfohlene Web Seite

  • http://www.jimhumblemms.de – Auf dieser Seite können auch die ersten 80 Seiten seines Buches kostenlos heruntergeladen werden.

Begleitende Ärzte

Im Internet habe ich folgende Ärzte in Deutschland gefunden:

  • Dr.med. Antje Oswald, Palaisstr. 28, Detmold – Siehe auch emfohlene  Literatur!
  • Dr.med. Peter Rohsmann, Arzt im Raum München. Von ihm gibt es auf youtube ein Video.
  • Dr. med. Ehleitner Helmut, Schöntalerstr.57, 71522 Backnang. Er hat gute Erfahrungen bei der Begleitung von Krebspatienten gemacht.

Ähnliche Beiträge:

Ein Gedanke zu „Miracle Mineral Supplement (MMS) – ein Allheilmittel von Jim Humble

  1. Ich habe viel über MMS gelesen bevor ich es mir bestellt habe, habe natürlich auch einige negative Kommentare gelesen. Ich muss dazu sagen das meine Schilddrüsen Tabletten Herzstillstand auslösen können. MMS habe ich auch eingenommen und fühle mich seid dem viel besser. Und meinen bekannten den ich es empfehlt habe geht es seid dem auch viel besser.

Kommentar verfassen