Mutter Meera – ein Geschenk des Himmels

Wer ist Mutter Meera?

Mutter Meera ist eine Inderin, die in der Nähe von Limburg a.d. Lahn in der Mitte Deutschlands wohnt und dort wöchentlich von Freitag bis Montag einen Darshan (Segnung) hält. Obwohl sie keinerlei Werbung betreibt, sind die Segnungen stets ausgebucht und man muss sich einige Monate vorher anmelden, um an einem solchen Darshan teilzunehmen. Der Darshan ist kostenlos. Mutter Meera ist eine grosse spirituelle Meisterin und wird als Avatar (göttliche Inkarnation) verehrt.

Wie fand ich zu Mutter Meera?

In einer früheren Meditationsgruppe erzählte mir ein Freund von einer Inderin, die in einem Buch ihren Weg und ihre Aufgabe in dieser Welt darstellt und empfahl mir das Buch zu lesen. Da ich aber meinen christlichen Meditationsweg ging, bekundete ich zunächst kein besonderes Interesse mich mit einem indischen spirituellen Weg zu beschäftigen. Da er aber immer wieder davon erzählte, liess ich mir das Buch von ihm geben und las es. Von der ersten Seite an hat es mich fasziniert und ich habe es in einem durchgelesen. Ich war voll Glück und von der wunderbaren Ausstrahlung dieses Buches tief berührt. Liebe, Toleranz, Hoffnung, Zuversicht und grosse Weisheit sprachen aus diesem Buch Keinerlei einengende Regeln und Nahrungsvorschriften, wie sie sonst bei indischen Gurus üblich sind, einfach beglückend. Bei unserem nächsten Meditationstreffen sagte ich zu meinem Freund, dass wir ganz schnell zu Mutter Meera fahren müssten. Dies war vor 14 Jahren und seither fahre ich jedes Jahr zu Mutter Meeras Darshan.

Was ist die Aufgabe von Mutter Meera?

Mutter Meera hat die Aufgabe das götliche Licht für alle Menschen, die sich ihm öffnen und für die gesamte Schöpfung auf diese Erde herabzubringen.Dieses Licht geht vom höchsten, unbeschreiblichen, unbenennbaren Absoluten aus und bringt Segen für die gesamte Schöpfung. Er ist der Urgrund alles Seins.

Was lehrt Mutter Meera?

Viele östliche Gurus scharen Schüler um sich und zwängen sie in ein meist starres und beengendes Korsett von spirituellen Übungen und Vorschriften . Dies ist nicht Mutter Meeras Weg. Jeder soll die Aufgabe, die ihm in diesem Leben gestellt ist, sei es im Beruf, sei es als Familienvater oder als Mutter bestmöglich erfüllen. Sie schart keine Schüler um sich, sondern fordert ihre Anhänger auf, zurück in ihren Alltag zu gehen und dort ihr Leben positiv zu gestalten. Sie rät auch dazu, dass man in der Kultur oder Relgion in die man hineingeboren wurde verbleiben sollte.

Die wichtigste spirituelle Übung, die Mutter Meera empfielt, ist die ständige Wiederholung eines göttlichen Namens (Japa) und sich auch im Alltag immer wieder der göttlichen Präsenz bewusst zu werden. Genau diesen Weg ging ich durch die Übung des Herzensgebetes schon bevor ich Mutter Meera kennen lernte und dies war sicher mit ein Grund, warum ich sofort von ihr so stark berührt wurde. Wie tröstlich sind doch ihre Worte: „Praktiziert euer Japa, alles andere mache ich für euch“, im Vergleich zu den vielen Vorschriften und Übungen, die von anderen Weisheitslehrern gemacht werden und mich oft überforderten.

Mutter Meera ladet uns auch ein, sie um alles zu bitten und gibt uns die Zusage ihrer Hilfestellung. Vor allem für meine Lieben, aber auch für mich habe ich schon viele Gebetserhörungen empfangen und bin sehr dankbar dafür.

Wie verläuft ein Darshan bei Mutter Meera?

Ungefähr eine halbe Stunde vor Beginn des Darshans wird man von den Helfern und Helferinnen von Mutter Meera in den Meditationssaal, in dem etwa 250 – 300 Menschen Platz finden, eingelassen. Während des gesamten Darshans (ca. 2,5 Stunden) herrscht absolute Stille und man betet, meditiert oder praktiziert Japa für sich alleine. Auch Mutter Meera ist in asoluter Stille. Während des Darshans wird jede(r) einmal zur Mutter gebracht. Man kniet vor ihr nieder und sie nimmt den Kopf zwischen ihre Hände und sieht dabei unsere spirituellen Strukturen, sieht Blockaden und löst behutsam, nach Massgabe dessen, was für uns verträglich ist, solche Blockaden auf. Das göttliche Licht strömt in uns ein. Nach diesem Vorgang sieht sie uns in die Augen, erkennt unsere Lebenssituation und gibt Hilfestellung dort wo es erforderlich ist. Jedesmal bin ich tief beglückt und berührt von dieser Segnung.

Sehr angetan bin ich auch immer, dass viele junge Menschen zu Mutter Meeras Darshan kommen, dass sie die Sehnsüchte der Menschen nach dem Göttlichen stillen kann und viele Menschen Heimat bei ihr gefunden haben, deren Sehnsüchte von den westlichen Religionsgemeinschaften nicht hinreichend gestillt werden konnten.

Web Seite von Mutter Meera

Wenn sie sich zu einem Darshan bei Mutter Meera anmelden wollen, besuchen sie ihre Web Seite.

Empfohlene Literatur

 

Ähnliche Beiträge:

Ein Gedanke zu „Mutter Meera – ein Geschenk des Himmels

  1. Lieber Wolfgang,
    vor ein paar Tagen habe ich deine Seite kennengelernt. Ich bin sehr angetan. Und von Mutter Meera bin ich auch überzeugt und dankbar, dass ich die letzten 4 Darshans in München besuchen konnte. Es ist unbeschreiblich, in IHRER Nähe zu sein und sie hat mir vorher schon geholfen, bevor ich in ihrer materiellen Präsenz war. Ich bin kein Guru-Fan mehr. Bei Mutter Meera ist das anders, sie ist kein Guru – sie ist Bewusstsein, nach meinem Empfinden.
    Danke für deine super Seite!
    Herzliche Grüße aus OÖ – Maria

Kommentar verfassen