Vergrösserte Prostata durch einfache Übung verkleinern

prostataVor ca. 5 Jahren hatte ich einen Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich und die dadurch ausgelöste Blockade konnte durch Infusionen wieder aufgelöst werden. Um die Durchblutung in diesem Bereich zu fördern, empfahl mir mein Physiotherapeut den Beckenbodenmuskel für mehrere Sekunden anzuspannen und dann wieder zu lockern. Seit dieser Zeit mache ich diese Übung für ca. 10 Minuten fast täglich.

Was bewirkte diese Übung?

Neben der positiven Wirkung für meinen Rücken trat noch eine erstaunliche Veränderung meiner Prostata ein. Seit ca. 15 Jahren gehe ich regelmässig zur Vorsorgeuntersuchung zum Urologen. Der PSA Wert war immer knapp unter oder knapp über 1. Die Prostata wurde regelmässig als “ dem Alter entsprechend “ eingestuft. Seit ein paar Jahren – zuletzt vor einem Monat – sagt mein Urologe regelmässig, dass meine Prostata kleiner sei als sie meinem Alter entspräche und ist überaus zufrieden. Auch meinem Physiotherapeuten erzählte ich dies. Er war ganz begeistert, da er im Rahmen seiner osteopathischen Ausbildung von der prostataverkleinernden Wirkung dieser Übung unterrichtet wurde, er aber noch nie eine diesbezügliche Rückmeldung von seinen Patienten erhalten hatte.

Wie wird diese Übung durchgeführt?

Im Laufe der Jahre habe ich diese Übung für mich weiterentwickelt und mit positiven Suggestionen und Vorstellungen verknüpft. Ich führe die Übung nunmehr im Liegen durch. Zunächst füllt man seine Lunge mit Luft, vom Bauch beginnend über die Brust bis in die oberen Lungenspitzen. Sodann wird die Luft für ca. 10 Sekunden angehalten und gleichzeitig der Beckenbodenmuskel (der Muskel, den man beim Abdrücken des Harnstrahls benötigt) möglichst fest angespannt. Während des Luftholens und der Anhaltung des Atems stellt man sich folgendes vor:

Göttliche Liebe strömt in mich ein und macht mich heil an Körper Seele und Geist.

Langsam wird sodann wieder ausgeatmet und der Beckenbodenmuskel entspannt. Dabei stellt man sich vor, wie alles Negative aus dem Körper ausgeatmet wird. Nach der vollständigen Entleerung der Lunge beginnt der Zyklus wieder von Neuem. Er wird. 20 mal durchgeführt. Siehe auch http://howoblog.at/2014/heilende-atem-und-meditationsuebung/.

Was ist unbedingt zu beachten?

Das Atmen soll lautlos und in grosser Ruhe erfolgen. Man darf keinesfalls ausser Atem kommen. Das Zählen kann bequem mit den Fingern erfolgen.

Abschluss der Übung

Atmen Sie noch einige tiefe Atemzüge ohne Luftanhalten weiter und sagen Sie sich mit möglichst grosser Hingabe folgende Affirmationen vor:

Möge Frieden auf Erden sein. Möge Frieden in unserem Land sein. Möge Frieden in unseren Herzen sein. Mögen wir unsere Aufgabe, Gott immer mehr zu lieben erfüllen. Liebender Gott wir danken dir für Alles.

Ähnliche Beiträge:

Kommentar verfassen