Kurkuma und Leinöl – ein starkes Geschwisterpaar zur Vorbeugung und Heilung vieler Krankheiten

kurkuma leinöl breiAngeregt durch eine Fernsehsendung in der ein frisch verliebter Mann an seiner offensichtlich sehr bewusst lebenden Geliebten (eine sehr hübsche und sympathische junge Frau) auszusetzen hatte, dass er jetzt jeden Tag Kurkuma und Leinöl zu sich nehmen müsse, habe ich über beide Nahrungsmittel weiter recherchiert. Vor allem experimentierte ich auch, wie man beide zusammen zu einer wohlschmeckenden Speise zubereiten könnte.

Welche heilenden und vorbeugenden Effekte hat Leinöl im Körper?

In meinem Beitrag Wundermittel Leinöl habe ich bereits ausführlich über die positiven Auswirkungen von Leinöl bei Depressionen, Herz- Kreislauferkrankungen und Vorbeugung und Heilung von Krebs geschrieben. Auch im Beitrag Fitness für das Gehirn habe ich bereits auf Leinöl hingewiesen. Um Wiederholungen zu vermeiden verweise ich auf diese Beiträge. Weiterlesen

Bioidentes Progesteron – ein Segen für die Wechseljahre von Frau und Mann

yamswurzelZum Unterschied von den synthetisch hergestellten Hormonen, die zahlreiche unerwünschte Nebenwirkungen, wie zum Beispiel erhöhtes Krebsrisiko oder Thrombosengefahr haben, haben bioidente – natürliche Hormone diese Nebenwirkungen nicht. Ihre biochemische Struktur ist vollkommen ident mit den Hormonen, die der Körper selbst herstellt. Sie werden als Pulver aus Soja oder der Yamswurzel gewonnen und von speziellen Apotheken zu Cremes, Gels, oder Zäpfchen verarbeitet.

Warum ist natürliches Progesteron so hilfreich bei Wechselbeschwerden?

Dr. Michael E. Platt, ein amerikanischer Arzt hat in seinem Buch „Die Hormonrevolution“ an Hand von vielen Fallbeispielen aufgezeigt, dass viele Frauen östrogendominant sind und diese Dominanz für zahlreiche Krankheiten – diverse Krebsarten, Schlaganfall, Herzinfarkt, Alzheimer, Asthma, Gallenblasenerkrankungen, Fetteinlagerungen – mitverantwortlich ist.

Diese Östrogendominanz und die damit verbundenen schädlichen Auswirkungen werden durch bioidentes Progesteron verhindert und das natürliche Progesteron kann seine vielfältigen positiven Auswirkungen im Körper entfalten. Weiterlesen

Moderate körperliche Bewegung – neueste Erkenntnisse

bewegungKörperliche Bewegung ist gesund, das weiss jeder. Warum dies so ist und welche Krankheiten damit geheilt,verbessert oder verhindert werden können, damit hat sich eine dänische Ärztin (Bente Pedersen) intensiv beschäftigt und ist dabei zu ganz neuen Denkansätzen gekommen.

Was hat Bente Pedersen erforscht und entdeckt?

Pedersen beschäftigt sich vor allem mit dem Muskelapparat des Menschen, der bei körperlicher Bewegung eine Vielzahl von hormonähnlichen Stoffen (Myokine) produziert und ausschüttet. Eines dieser Myokine ist das Interleukin 6. Weiterlesen

Vitamin D3 hochdosiert – heilt oder verhindert fast jede Krankheit

vitamin dVor ein paar Monaten habe ich bereits einen Beitrag über die Wichtigkeit von Vitamin D3 erstellt (Vitamin D – Mangel hat grosse gesundheitliche Nachteile). Nach der Lektüre des folgenden Buches: „Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3“ von Jeff T. Bowles möchte ich meinen ersten Beitrag über Vitamin D3, insbesondere was die tägliche Dosierung betrifft, ergänzen.

Welche Dosierung empfiehlt Jeff Bowles?

Bowles hat ein 1 Jahr dauerndes Experiment mit bis zu 100.000 IE pro Tag gemacht. Wenn man bedenkt, dass die Schulmedizin den täglichen Vitamin D Bedarf mit  400 IE festlegt, ist diese hohe Dosierung geradezu unglaublich. Mit dieser hohen Dosierung hat Bowles all seine körperlichen Beschwerden – Hüftbeschwerden, Knochenvorsprung am Ellbogen, Nagelpilz, Überbein am Handgelenk, Zyste im Gesicht – geheilt und überdies ohne jede Diätr sein Übergewicht abgebaut. Weiterlesen

Weizen – Ursache vieler Krankheiten!

weizenVor ein paar Wochen fiel mir ein Buch in die, Hände, das ich mir schon allein wegen seines provokanten Titels „Dumm wie Brot“ und seines Untertitels „Wie Weizen schleichend ihr Gehirn zerstört“ kaufen und lesen musste. Es wurde vom amerikanischen Neurologen und Facharzt für Ernährungsmedizin Dr. David Perlmutter verfasst und seine Ausführungen sind mit Hinweisen auf zahlreiche medizinische Veröffentlichungen und Studien untermauert sowie Beispielen aus seiner Praxis belegt.

Warum macht Weizen krank?

Das im Weizen und anderen Getreiden enthaltene Gluten (Klebereiweiss) löst bei vielen Menschen Abwehrreaktionen des Immunsystems aus. Die extremste Form dieser Unverträglichkeit ist die Zöliakie von der nur wenige Menschen betroffen sind. In der westlichen Welt sind jedoch, ohne es zu wissen, 30 bis 40% der Bevölkerung glutensensitiv und lösen dadurch schädliche Entzündungsprozesse im ganzen Körper und im Gehirn aus. Weiterlesen

Glücklich und zufrieden den Tag beginnen – Glücksschüttler

gesundshuetlerDie folgende Übung habe ich selbst zusammengestellt, sie nimmt nur ganz kurze Zeit (ca. 1 Minute) in Anspruch und ich bin sicher, dass jeder der diese Übung durchführt bestens gelaunt in den Tag startet.

Aus welchen Elementen besteht die Übung?

Der wippende Teil der Übung ist an eine Qigong Übung angelehnt. Diese wird mit dem  taoistischen „inneren Lächeln“ verbunden und in der von mir entwickelten  Form durchgeführt. Weiterlesen

Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel für Senioren

Es ist nie zu spät mit hoch dosierten Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln den momentanen körperlichen Zustand wesentlich zu verbessern. Im folgenden werde ich auf  einige typische altersbedingte Gebrechen eingehen, auf bereits erstellte Artikel verweisen und diese gegebenenfalls ergänzen. Ich selbst (70 Jahre alt) nehme seit Jahrzehnten hoch dosierte Vitamine und konnte keinerlei schädliche Nebenwirkungen feststellen. Im Gegenteil, ich fühle mich top fit, benötige keinerlei Medikamente und all meine Laborwerte sind im „grünen Bereich“. Weiterlesen

Wundermittel Leinöl und Leinsamen

omegaLeinöl gegen Depressionen und andere psychische Störungen

Die im Leinöl sehr reichlch vorkommenden Omega 3 Fettsäuren haben eine hervorragende Wirkung gegen psychische Störungen. Der amerikanische Arzt Donald O. Rudin konnte mit täglichen zwei bis sechs Esslöffeln Leinöl Linderungen bei Schizophrenie, manischer Depression und Platzangst feststellen. Inzwischen gibt es zahlreiche Studien, dass Weiterlesen