Krämpfe in den Beinen

beinkramfWer kennt es nicht, wenn insbesondere nach körperlicher Anstrengung , meist in der Nacht, ein schmerzhafter Krampf sich in den Beinen bemerkbar macht. Besonders im Oberschenkel sind diese Krämpfe sehr unangenehm und auch nicht so leicht zu beseitigen. Ich habe nunmehr bei mir herausgefunden, warum ich Krämpfe bekomme und wie ich sie vermeiden oder behandeln kann. Diese Erfahrung gebe ich mit diesem Beitrag weiter. Weiterlesen

Glutenunverträglichkeit und Dinkel

DinkelIn meinem Blogbeitrag „Weizen – Ursache vieler Krankheiten habe ich aufgezeigt, dass 30% bis 40 % der westlichen Bevölkerung glutensensitiv sind und welch negative Auswirkungen dieser Umstand auf die Gesundheit hat. Mittels kinesiologischer Austestung  habe ich bei mir selbst eine 50% ige Unverträglichkeit von Weizengluten festgestellt.

Nicht alle Gluten sind unverträglich!

Sehr erstaunt war ich, als ich vor einigen Wochen ein biologisches Dinkelvollkornmehl auf seine Verträglichkeit kinesiologisch austestete und zu meiner Überraschung eine 100%ige Verträglichkeit bei mir festgestellt wurde. Darüber war ich natürlich sehr froh, da mir der Verzicht auf Brot nicht wirklich leicht gefallen ist. Meine Frau bäckt nunmehr herrliche Dinkelfladen und dieses Rezept möchte ich gerne weitergeben. Weiterlesen

Heilende Atem – und Meditationsübung

meditationViele Untersuchungen und Studien belegen, dass meditative Visualisierungen sehr positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben. Gleiches gilt für unseren Atem.  Insbesondere die östlichen Kulturen machen sich die heilende Kraft des Atmens durch die verschiedensten Techniken zunutze. Ein weiterer Aspekt ist, dass sich die meisten geistigen Heiler als Kanal für die heilende Kraft der göttlichen Liebe verstehen.

Seit einiger Zeit praktiziere ich eine Übung in der ich versucht habe, all diese Komponenten einfliessen zu lassen. Von der positiven Wirkung dieser Praxis bin ich vollkommen überzeugt und möchte sie im folgenden Beitrag vorstellen. Weiterlesen

Fitness für das Gehirn

hirnJeder möchte gerne alt werden. Dies ist aber nur erstrebenswert, wenn man körperlich und vor allem auch geistig fit ist. Was kann man also in Anlehnung an das im letzten blog Beitrag behandelte Buch von Dr. Perlmutter „Dumm wie Brot“ für die Gesundheit des Gehirns bis in das hohe Alter tun.

Kohlenhydratarme Ernährung

Wegen der bei vielen Menschen vorliegenden Glutensensitivität sollten nicht nur die glutenhältigen Getreidesorten (Weizen, Roggen, Gerste) gemieden werden, sondern generell der Verzehr von Kohlenhydraten vermindert werden. Vor allem der Weizen hat durch ständige Überzüchtung heute bis zu 40 mal mehr Gluten als der Weizen, den unsere Vorfahren vor 40, 50 Jahren verzehrten. Degenerative Erkrankungen des Körpers und auch des Gehirns beruhen auf Entzündungsprozessen, die vor allem durch den zu hohen Verzehr von Kohlenhydraten, der damit verbundenen ständigen Überlastung der Bauchspeicheldrüse und hohen Blutzuckerspiegeln, verursacht werden. Dieser Zusammenhang wird sehr drastisch durch die Tatsache, dass Diabetiker doppelt so häufig an Alzheimer erkranken wie Nichtdiabetiker,  bestätigt. Weiterlesen

Weizen – Ursache vieler Krankheiten!

weizenVor ein paar Wochen fiel mir ein Buch in die, Hände, das ich mir schon allein wegen seines provokanten Titels „Dumm wie Brot“ und seines Untertitels „Wie Weizen schleichend ihr Gehirn zerstört“ kaufen und lesen musste. Es wurde vom amerikanischen Neurologen und Facharzt für Ernährungsmedizin Dr. David Perlmutter verfasst und seine Ausführungen sind mit Hinweisen auf zahlreiche medizinische Veröffentlichungen und Studien untermauert sowie Beispielen aus seiner Praxis belegt.

Warum macht Weizen krank?

Das im Weizen und anderen Getreiden enthaltene Gluten (Klebereiweiss) löst bei vielen Menschen Abwehrreaktionen des Immunsystems aus. Die extremste Form dieser Unverträglichkeit ist die Zöliakie von der nur wenige Menschen betroffen sind. In der westlichen Welt sind jedoch, ohne es zu wissen, 30 bis 40% der Bevölkerung glutensensitiv und lösen dadurch schädliche Entzündungsprozesse im ganzen Körper und im Gehirn aus. Weiterlesen

Vitamin E – das Herz- und Fruchtbarkeitsvitamin

schwanger_bauchEine meiner Töchter sagte mir, dass jede zweite gebärende Frau in der westlichen Welt zumindest einmal auch einen Abortus oder eine Fehlgeburt hat. Das konnte ich kaum glauben, da ja die heutige medizinische Betreuung während der Schwangerschaft ausgezeichnet ist. Gleichzeitig dachte ich auch sofort an das Vitamin E, von dem ich wusste, dass es für Schwangerschaft und Geburt von grosser Bedeutung ist. In den letzten Wochen habe ich mich nunmehr wieder intensiver mit diesem Vitamin beschäftigt und gebe im folgenden einen kleinen Überblick über die segensreiche Wirkung dieses Vitamins. Weiterlesen

Hautkrebs und Vitamin E

vitamin eIm August 2013 wurde bei mir, bei einer hautärztlichen Untersuchung an der Nasenwurzel, in der Nähe des unteren Augenlides, Hautkrebs (Basaliom) festgestellt.

Da die Diagnose nach einer durchgeführten Probestanze und entsprechender histologischer Untersuchung eindeutig war, wurde ein Operationstermin vereinbart. Ich wurde aufgeklärt, dass eine Vollnarkose und ein zweitägiger Krankenhausaufenthalt erforderlich sei.

Da das Basaliom in der Nähe des unteren Augenlides war, sollte die Haut zur Schliessung der entstehenden Wunde von weiter unten mittels eines mehrere Zentimeter langen dreieckigen Schnittes geholt werden. Diese Vorgangsweise sei erforderlich, da keine Spannung auf das untere Augenlid ausgeübt werden durfte, da sonst die Gefahr eines hängenden Augenlides bestand. Weiterlesen

Eigene Erfahrungen mit Nahrungsergänzungsmitteln

vitamineWie aus verschiedenen blog Beiträgen zu ersehen ist, nehme ich schon seit Jahrzehnten verschiedene Nahrungsergänzungsmittel zu mir. Nunmehr möchte ich über meine diesbezüglichen  Erfahrungen berichten und Hilfestellung für suchende Menschen geben. Konkreter Anlass dazu war die Anfrage eines blog Lesers über genauere Dosierungen bei verschiedenen Vitaminen.

Von welchen Händlern oder Herstellern bezog und beziehe ich meine Nahrungsergänzungsmittel

Begonnen hat alles mit Vitamin C, das ich schon in den 70iger Jahren in grösseren Mengen zu mir nahm. Im Laufe der Jahre habe ich dann noch Vitamin A, verschiedene B Vitamine, Vitamin E, Kalzium und Magnesium dazugekommen. Weiterlesen

Fleischkonsum und Ethik

schaf_huhnVor ein paar Tagen habe ich meinem Schwiegersohn, der ein paar Schafe und Hühner hält, geholfen einen jungen Widder zum Metzger zu bringen. Es hat uns Beiden sehr leid getan und wir waren ziemlich bedrückt. Jedenfalls war dieses Ereignis der Anlass, mich mit meinem Fleischkonsum kritisch auseinanderzusetzen.

Warum esse ich Fleisch?

In all meinen blog Beiträgen, die sich mit Ernährung beschäftigen, arbeite ich klar heraus, dass die wahren Verursacher unserer Zivilisationskrankheiten, wie Herz- Kreislauferkrankungen und Krebs nicht der Fleischkonsum sondern der übermässige Konsum von denaturierten Kohlenhydraten (Zucker, Mehle) ist. Siehe hierzu: http://howoblog.at/2011/krankmacher-zucker-und-ausgemahlene-mehle und http://howoblog.at/2011/ernahrung-fleisch-oder-korner

Fleisch ist ein hochwertiger Lieferant von vollwertigem Eiweiss und mit Sicherheit ein sehr wertvolles Nahrungsmittel. Da ich von Jugend an an den Konsum von Fleisch gewöhnt bin und es mir auch sehr gut schmeckt, werde ich auch weiterhin nicht auf Fleisch verzichten. Das oben erwähnte Ereignis ist jedoch Anlass mir für meinen Fleischkonsum ein paar neue Gesichtspunkte zu eigen zu machen. Weiterlesen

Vitamin C und Basenpulver

vitamin_cSchon seit Jahrzehnten habe ich immer wieder einmal Probleme mit meiner Lendenwirbelsäule. Vor ca. drei Jahren musste ich nach einer ruckartigen Bewegung bei einer sportlichen Betätigung wegen einer Blockade in die Neurochirurgie gebracht werden. Dort stellte man einen Bandscheibenvorfall (4 mm) im Bereich der Lendenwirbelsäule fest und nachdem ich Infusionen und Physiotherapie erhalten habe , konnte ich nach einer Woche das Krankenhaus wieder verlassen. Weiterlesen