In der Stille liegt die Kraft

stilleJede(r), der einen spirituellen Weg geht, sollte sich immer wieder einmal Tage der Stille und des Schweigens gönnen. An solchen Tagen – Retreats, Schweigekurse, Meditationsseminare – oder wie immer sie sich nennen mögen, zieht man sich vollkommen von der Aussenwelt zurück, meditiert mehrere Male am Tag und schweigt durchgehend. Weiters wird empfohlen: Keine Zeitung, kein Buch, kein Handy, kein Radio, kein TV. Ich selbst besuche seit Jahren zumindest einmal jährlich einen 5 tägigen Kurs und möchte im folgenden den Ablauf und die Wirkung der von mir erlebten Seminare darstellen. Weiterlesen

Yogananda – kulturübergreifender von Gott ergriffener Weiser

yoganandaVor ungefähr 25 Jahren habe ich das Standardwerk von Yogananda „Autobiographie eines Yogi“ mit grosser Begeisterung gelesen. Nun ist mir vor ein paar Monaten das Buch wieder in die Hände gefallen, ich habe es nochmals gelesen und war tief berührt von seinen Ausführungen.

Wer ist Yogananda?

Yogananda ist ein indischer Yogi, der von 1893 bis 1952 lebte. 1920 fuhr er im Auftrag seines spirituellen Lehrers Sri Yukteswar nach Kalifornien, führte tausende von Menschen in die Meditationstechnik des Kriya Yoga ein und gründete das Self Realization Fellowship Zentrum. Schon von frühester Jugend an war er fasziniert von spirituellen Meistern und Menschen, die sich ganz dem Göttlichen hingaben. Er suchte zunächst in Indien und später weltweit mit solchen Menschen in Kontakt zu treten und von ihnen zu lernen. Auch er selbst spürte in sich eine grosse Sehnsucht und Hingabe an das Göttliche und erkannte dies als zentrale Aufgabe seines Lebens. Weiterlesen

Familienaufstellung – Versöhnung mit sich und anderen

Alle Weisheitslehrer heben die grosse Bedeutung der Versöhnung mit sich selbst und mit anderen Menschen für jeden spirituellen Fortschritt hervor. Ziel der Meditationsübung ist es den Alltag mit mehr Liebe zu durchleuchten, mehr Mitgefühl für sich und andere zu empfinden. Nur wer sich selbst mit den lichten und dunklen Seiten seines Wesens akzeptieren kann, ist auch in der Lage, andere Menschen zu akzeptieren. Sind unsere wesentlichsten Beziehungen nicht versöhnt, ist unser Herz verschlossen und wir können uns der göttlichen Gnade, die alles heilt, nicht öffnen. Weiterlesen